Willkommen

Wir Begrüßen Sie auf unserer Internetseite

Wir möchten Ihnen hier die Gelegenheit bieten, mehr über unsere Bruderschaft unsere Aktivitäten und Veranstaltungen und insbesondere über das Niedermarsberger Schützenfest zu erfahren.

Blicken Sie gemeinsam mit der Schützenbruderschaft St. Magnus auf eine mehr als 150jährige Geschichte zurück, informieren Sie sich über unsere Schützenkompanien ‚Bülberg‘, ‚Jittenberg‘, ‚Vor dem Tore‘ und ‚Weitemühle‘, besuchen Sie unsere Regenten und Jubilare oder blättern Sie in der Galerie.

Im Bereich Aktuelles können Sie sich über Nachrichten aus dem aktuellen Vereinsleben informieren und zu den Terminen der Schützenbruderschaft auf dem Laufenden halten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen neben der aktuellen auch alle vorherigen Ausgaben des jährlich erscheinenden St. Magnus Kurier zum Download an.
Die Bilder von unseren Schützenfesten finden Sie in unserem Fotoalbum.

Eine Übersicht unserer Vorstandsmitglieder und der weiteren Ansprechpartner wird Ihnen helfen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen. Auch zur Mitgliedschaft in unserer Bruderschaft oder zur Anmietung unserer Schützenhalle bis hin zu einem Hallenbelegungsplan haben wir reichhaltige Informationen für Sie bereitgestellt. Darüber hinaus können Sie sich bei unserem St. Magnus Newsletter anmelden um stets auf dem laufenden zu bleiben.

Wir wünschen Ihnen eine angenehmen Aufenthalt und würden uns freuen, Sie öfter als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Generalversammlung der Schützenbruderschaft Niedermarsberg

wurden für 65 bzw. 70 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft St. Magnus geehrt: (v.l.) Heinz Stein, Herbert Sieweke, Alfred Tack, Heribert Drewes, Erich Tack, Ferdinand Mütherig, Egon Schöneberger, Josef Martin, Rudi Jurga zusammen mit Vizekönig Lukas Behlen, Präses Propst Meinolf Kemper und Oberst Michael Martin
Schützenbrüder, die für ihre Treue zur Schützenbruderschaft St. Magnus geehrt wurden

Schützenfest vom 09. – 11. Juli 2022 ohne Erhöhung der Eintrittspreise

„Der Mensch sei doch auf Begegnung angelegt“, so der Präses der Schützenbruderschaft St. Magnus Niedermarsberg Propst Meinolf Kemper in seinem Grußwort bei der Generalversammlung am 30. April 2022 in der Schützenhalle. Er freue sich, dass die Schützen endlich wieder zur Generalversammlung zusammenkommen können und hoffe, dass auch beim Schützenfest im Sommer wieder zahlreiche Begegnungen möglich sein werden. Auch Schützenoberst Michael Martin freute sich, endlich wieder Schützen in der Schützenhalle begrüßen zu dürfen. Sein Jahresbericht fiel aber relativ kurz aus, da Corona-bedingt nur wenig Aktivitäten der Schützen möglich gewesen sind. Ein Höhepunkt war die Veranstaltung „Sommer im Garten“ mit den Bands Brings und Kasalla und dem Frühschoppenkonzert der heimischen Musikkapellen. Nach den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand, bei denen Oberst Michael Martin und Kassierer Klaus Fischer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden, wurden Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue zur Bruderschaft geehrt. Insbesondere die Mitglieder, die 70 Jahre der Schützenbruderschaft angehören, wurden mit anhaltendem Applaus der anwesenden Schützenbrüder gefeiert. Ausnahmsweise fanden auch die Ehrungen für Verdienste um das Schützenwesen nicht wie sonst üblich beim Schützenfest statt, sondern im Rahmen der Generalversammlung.

Jochen Kuhlmann, Andreas Golombek und Klaus Bunse wurden mit dem Orden für Verdienste und Bernhard Kuhlmann mit dem Orden für besondere Verdienste um das Schützenwesen ausgezeichnet.

Es stand sodann die Schützenfestfrage auf der Tagesordnung. Der Vorschlag des Vorstandes, nach zwei ausgefallenen Schützenfesten vom 09. – 11. Juli 2022 wieder Schützenfest in Niedermarsberg zu feiern, fand die einstimmige und lautstarke Unterstützung der anwesenden Schützenbrüder. Und obwohl nicht nur die Bierpreise, sondern auch viele andere Kosten gestiegen sind, werden die Eintrittspreise für das Schützenfest nicht erhöht. Der Vorstand möchte sich damit bei den Schützenbrüdern, aber auch bei den hoffentlich zahlreich erscheinenden Gästen, für die Treue zur Schützenbruderschaft während der Coronapandemie bedanken. Die Hutsammlung hat 1.165,70 € ergeben. Der Betrag wird Propst Meinolf Kemper für die Ukraine Hilfe zur Verfügung gestellt.