Grussworte des Königspaares zum Schützenfest 2018

Liebe Marsberger und Marsbergerinnen,
liebe Schützenbrüder aus nah und fern,
sehr geehrte Gäste unseres Schützenfestes!

Schützenkönig zu sein, was heißt das für jemanden, der aus Marsberg kommt und seit Jahrzehnten der Bruderschaft die Treue hält? Die Antwort ist einfach: „Man muss es einfach einmal gewesen sein“.

Dieses unbeschreibliche Gefühl, wenn der Vogel (oder das, was noch davon übrig ist) aus dem Kugelfang fällt, die vielen erstaunten Gesichter, die sich denken ,,Oh Gott“ er hat es doch getan, die vielen Gratulanten und eine begeisterte Königin, die nun endlich ohne Bauchschmerzen in den nächsten Jahren das Schießen in Ruhe genießen kann.

Danke sagen möchten wir allen, die dieses Fest für uns zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht haben. Ein besonderer Dank geht an unseren „Vize“ Babbel, an meinen Mitstreiter unter der Stange Matthias Kuhlmann, an die vielen Musiker und hier besonders an den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Marsberg! Sie alle haben uns auch bei den Festzügen des Stadt und Kreisschützenfestes sensationell unterstützt.

Schützenfest ist unser aller Hochfest und wir werden es, hoffentlich bei bestem Wetter, in vollen Zügen genießen.

Denkt alle daran: Der schönste Platz in Marsberg ist „auffe Halle“.

Glück auf!
Euer Königspaar 2017/2018

Jörg & Silke Tripke

Antrittszeiten für das Marsberger Schützenfest

Samstag, 7. Juli 2018

  • 12.00 Uhr Einläuten und Eröffnung auf dem Tanzboden
  • 17.30 Uhr Platzkonzert der Festmusik aus Haaren
  • 18.00 Uhr Antreten am Kirchplatz, Marsch zum Schützenhof, Aufsetzen des Vogels und des Gecks, anschließend Konzert und Tanz
  • 1.00 Uhr Ausmarsch zum Vereinslokal

Kleiderordnung: graue Hose, schwarze Jacke oder Poloshirt und Schützenmütze

Sonntag, 8. Juli 2018

  • 9.00 Uhr Antreten der Kompanien an den Kompanielokalen
  • 9.30 Uhr Abmarsch vom Marktplatz zum Schützenhochamt
  • 10.00 Uhr Schützenhochamt, anschließend Kirchenparade und Gefallenenehrung auf dem Kirchplatz
  • 14.30 Uhr Antreten an den Kompanielokalen
  • 15.00 Uhr Empfang des Königspaares auf dem Kirchplatz, Festzug durch die Stadt mit Parade in der oberen Hauptstraße
  • 17.00 Uhr Ehrungen der Jubilare und verdienter Schützen
  • 18.00 Uhr Königstanz, anschließend Konzert und Tanz
  • 21.00 Uhr Großer Zapfenstreich

Kleiderordnung: weiße Hose, schwarze Jacke, Schützenmütze und ­Gewehr

Montag, 9. Juli 2018

  • 8.30 Uhr Antreten in der Casparistraße, Marsch zur Schützenhalle und Schützenfrühstück (kostenlos für alle mitmarschierenden Schützen)
  • 10.30 Uhr Vogelschießen, anschließend Proklamation des ­­neuen Schützenkönigs und des neuen ­Vizekönigs
  • 13.30 Uhr Wegbringen der neuen Majestäten

Kleiderordnung: graue Hose, schwarze Jacke oder Poloshirt, Schützenmütze und Gewehr

  • 17.45 Uhr Antreten in der Casparistraße
  • 18.00 Uhr Empfang des neuen Königspaares auf dem ­Kirchplatz und Festumzug durch die Stadt mit Parade in der oberen Hauptstraße, nach dem Königstanz: Konzert und Tanz

Kleiderordnung: weiße Hose, schwarze Jacke, Schützenmütze und Gewehr

Grussworte Oberst & Major zum Schützenfest 2018

Liebe Schützenfreunde, verehrte Gäste!

Wie im Fluge ist wieder ein Jahr vergangen und in wenigen Tagen können wir erneut unser traditionelles Schützenfest feiern.

Schützenfest bedeutet vor allem eins: Ganz Marsberg trifft sich, um gemeinsam zu feiern, zu tanzen und zu lachen. Nicht nur die Schützenbrüder mit ihren Familien freuen sich jedes Jahr auf‘s Neue, wenn die Halle geschmückt ist und die Fähnchen in der Stadt hängen. Auch viele Gäste kommen hierzu extra angereist. Schützenfest – das hat eine unverwechselbare Atmosphäre. Es führt Menschen aus allen Schichten zusammen und ist somit Sinnbild einer Gemeinschaft. Wir dürfen Sie alle von ganzem Herzen zu einem stimmungsvollen, frohen Fest einladen.

Unser sehr engagiertes Königspaar Jörg und Silke Tripke wird mit ihrem Hofstaat, dem Vizekönig Patrick Babczyk sowie dem Jungschützenkönig Hendrik Rohn den Festzug am Sonntag krönen. Wir wünschen allen Majestäten für sie persönlich das „Fest der Feste“ bei schönstem Wetter.

Allen Besucherinnen und Besuchern des Schützenfestes wünschen wir frohe, erlebnisreiche Tage bei zünftiger Schützenfestatmosphäre.

In diesem Sinne: Eine schöne Zeit und viel Spaß auf dem Niedermarsberger Schützenfest!

Michael Martin (Oberst) & Frank Bender (Major)

St. Magnus Kurier – Ausgabe 2018

Inhalt: Grußworte, Antrittszeiten & Festfolge, Eintrittspreise, Gutscheine, Personelles, Jubiläumsschützenfest, Brings, Terminkalender, Neue Waffe für unser Vogelschießen, Liefervertrag mit Westheimer Brauerei verlängert, Neues Kompanielokal der Kompanie „Jittenberg“, die Anzugsordnung, Impressionen Schützenfest 2017, „Da bemühen sich Himmel und Erde“, Grußwort aus Meerhof, Grenzbegang & Paulinenquellenfest, Kinderschützenfest, Jungschützenkönigsschießen, Unsere Jubilare, Nachrufe, Bitte lächeln, Datenschutz im Verein, Ihre Begleiter durch das Schützenfest, Impressum

St. Magnus Kurier Ausgabe 2018 ist erschienen!

Wie jedes Jahr ca. 2 Wochen vor dem Schützenfest erscheint unsere Schützenzeitung, die das Team mit Viel Liebe zum Detail erstellt hat.

St. Magnus Kurier, Ausgabe 2016Aus dem Inhalt: Grußworte, Antrittszeiten & Festfolge, Eintrittspreise, Gutscheine, Personelles, Jubiläumsschützenfest, Brings, Terminkalender, Neue Waffe für unser Vogelschießen, Liefervertrag mit Westheimer Brauerei verlängert, Neues Kompanielokal der Kompanie „Jittenberg“, die Anzugsordnung, Impressionen Schützenfest 2017, „Da bemühen sich Himmel und Erde“, Grußwort aus Meerhof, Grenzbegang & Paulinenquellenfest, Kinderschützenfest, Jungschützenkönigsschießen, Unsere Jubilare, Nachrufe, Bitte lächeln, Datenschutz im Verein, Ihre Begleiter durch das Schützenfest, Impressum.

Um den St. Magnus Kurier als PDF zu lesen klicken Sie einfach auf das nebenstehende Bild.

Viel Spaß beim lesen.

Grenzbegang und Paulinenquellenfest am 8. September 2018

Jittenberger Grenzbegang führt zum Paulinenquellenfest der Kompanie „Weitemühle“

Im vergangenen Jahr haben die Kompanien „Bülberg“ und „Weitemühle“ Neuland betreten: Beide haben sich zusammengetan, indem die „Bülberger“ ihren Grenzbegang auf dem Paulinenquellenfest der „Weitemühle“ ausklingen ließen.

Die gemeinsame Aktion war grundsätzlich von Erfolg gekrönt, so dass sich in diesem Jahr die Kompanie „Jittenberg“ entschieden hat, den mittlerweile achten Grenzbegang der Niedermarsberger Kompanien ebenfalls zur Paulinenquelle zu führen.

Am 8. September um 14.30 Uhr beginnt bei „Bolte‘s Eck“, dem Jittenberger Vereinslokal, der Grenzbegang. Die Veranstalter freuen sich zunächst auf eine idyllische, aber sportlich nicht zu ambitionierte Wanderung inklusive der einen oder anderen kulinarischen Unterbrechung.

Ziel ist dann die idyllisch gelegene Paulinenquelle, seit Generationen das beliebteste Marsberger Ausflugsziel im Grünen. Vor Ort wird es ebenfalls ab 14.30 Uhr weder an einem gepflegten Westheimer Pils vom Fass noch an Grillwaren und frischen Waffeln fehlen.

Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Kompanieversammlung der Kompanie Weitemühle am 22. Juni

Liebe Schützenbrüder,

der Kompanievorstand lädt Dich recht herzlich zur am Freitag, 22. Juni 2018, um 20.00 Uhr im „Deutschen Haus“ stattfindenden Kompanieversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Einkleidung der Jungschützen
3. Verlesen des Protokolls
4. Bericht des Hauptmanns
5. Rückblick auf das Jubiläumsschützenfest
6. Schützenfest vom 07. bis 09.07.2018
7. Stadtschützenfest in Meerhof vom 18. bis 19.08.2018
8. Kompaniefest der Weitemühle an der Paulinenquelle
9. Verschiedenes

In der Versammlungspause kann wie gewohnt ein Imbiss eingenommen werden. Im Anschluss werden wir im Rahmen eines Preisschießens mit dem Lasergewehr wieder einen „Kompaniekönig“ ermitteln. Der Gewinner erhält einen Verzehr-Gutschein unseres Festwirts Rasche für das kommende Schützenfest.
Um den ortsansässigen älteren Mitgliedern Gelegenheit zur Teilnahme an der Versammlung zu geben, bieten wir erneut einen Fahrdienst an. Bitte melde Dich bei Bedarf bei unseren Hauptleuten Jörg Ising oder Daniel Legge.
Über eine rege Beteiligung an der Versammlung würde sich der Kompanievorstand sehr freuen!

Mit Schützengruß

Jörg Ising
Hauptmann

Kompanieversammlung der Kompanie Vor dem Tore am 22. Juni

Liebe Schützenbrüder,

zu unserer Kompanieversammlung vor dem Schützenfest am Freitag, dem 22.06.2018 um 19:30 Uhr laden wir Dich in unser Kompanielokal „Zeitlers Hotel & Apartments“ recht herzlich ein (geänderte Anfangszeit).

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Hauptmann
2. Gedenken der verstorbenen Schützenbrüder
3. Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung
4. Aufnahme neuer Mitglieder
5. Bericht des Hauptmanns
6. Schützenfest 2018
7. Termine
8. Verschiedenes

Wir würden uns freuen, an diesem Abend viele Schützenbrüder begrüßen zu können, selbstverständlich wird Bier wieder zu verbilligten Preisen ausgeschenkt.

Mit Schützengruß
für den Kompanievorstand

Reinhard Drewes
Kompanie-Hauptmann

Kompanieversammlung der Kompanie Bülberg am 15. Juni

Liebe Schützenbrüder,

nachdem wir mit dem Jubiläumsschützenfest das erste Highlight hinter uns gebracht haben, steht nun unser traditionelles, im besten Sinne herkömmliches Schützenfest unmittelbar vor der Tür.
Sich gemeinsam auf unser Hochfest einzustimmen und das Jubiläumsschützenfest Revue passieren zu lassen, bietet sich im Rahmen der gemeinsamen Kompanieversammlung am Freitag, den 15.06.2018 ab 20:00 Uhr in unserem Kompanielokal, dem „Café Beverungen“ an, zu der wir Dich hiermit aufs Herzlichste einladen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1) Begrüßung
2) Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung
3) Bericht des Hauptmanns
4) Rückblick Jubiläumsschützenfest
5) Schützenfest vom 7. – 9. Juli 2018
6) Verschiedenes

Der Vorstand der Kompanie freut sich bei kulinarischen Schmankerln auf einen kurzweiligen Abend mit Dir!

Mit Schützengruß

Jan Degenhardt, Hubertus Zeppenfeld, Daniel Schulte

St.-Magnus-Schützen bejubeln ihren dritten Kaiser

Mit dem 208. Schuss holte der 81-jährige Kurt Krebs den letzten Rest des Vogels von der Stange.

Die St.-Magnus-Schützenbrüder Niedermarsberg feierten drei Tage lang ausgiebig ihr 175-jähriges Bestehen – mit einem neuen Kaiser. Kurt Krebs ist der neue König der Könige. Am frühen Samstagabend feuerte der 81-jährige Rentner den entscheidenden Treffer ab und holte mit dem 208. Schuss den kläglichen Rest von der Stange. 1989 trug der die Königskette.

Mit ihm waren von den noch lebenden 44 Schützenkönigen 28 unter die Vogelstange getreten. Der erste Schuss gehörte dem bis dahin noch amtierenden Kaiser Frank Bender, der zweite Präses Meinolf Kemper, den dritten feuerte Ehrenpräses Propst Norbert Schröer ab.

Gisbert Kordes schoss direkt mit dem fünften Schuss den rechten Flügel ab. Die Krone holte sich Ralf Dahlke 15 Minuten später. Durchgang für Durchgang splitterten Holzstückchen ab, sonst tat sich wenig. Nach fast einer Stunde splitterte Reinhard Tacken mit seinem Treffer den rechten Flügel und den halben Rumpf ab. Wenige Schuss später gelang Kurt Krebs der finale Treffer. Er ist der dritte Kaiser in der 175-jährigen Geschichte der Bruderschaft. Zum 150-Jährigen 1993 kam beim ersten Kaiserschießen Ladislav Karp die Ehre zuteil. Er war der damalige Vereinswirt. 15 Jahre später wurde er vom jetzigen Major Frank Bender abgelöst.

Am Sonntagmittag führte der neue Kaiser den großen Festzug durch die Stadt an. Die St.-Magnus-Schützenbrüder verzichten auf eine Kaiserin. Auch viele befreundete Schützenbruderschaften und Abordnungen aus dem Stadtgebiet und der Waldecker Land waren gekommen. Die Hauptstraße säumten unzählige Schaulustige, die dem neuen Kaiser, dem Königspaar Jörg und Silke Tripke und den vielen gekrönten Häuptern aus den Gastvereinen zujubelten.

Am Freitag hatte das Jungschützenvogelschießen das Jubelfest eingeläutet. Henrik Rohn holte sich mit dem 158. Schuss die Jungschützenkönigswürde.

Quelle/Text: Westfalenpost

Fotoausstellung im Foyer der Volksbank Marsberg

Vor unserem großen Fest ist es an der Zeit, nicht nur nach vorne zu schauen und sich zunächst auf das kommende Wochenende zu freuen, sondern auch einen würdevollen Blick zurück auf die vergangenen 175 Jahre zu werfen.

Dafür ist die seit heute Mittag offiziell eröffnete Fotoausstellung im Foyer der Volksbank Marsberg ein toller und informativer Rahmen.

Vorbeischauen lohnt sich – verbunden mit einem herzlichen DANKESCHÖN an den Initiator, unseren Ehrenmajor Willi Bender.

Hinweistafeln aufgestellt

An den Ortseingängen weisen bei bestem Wetter nun Tafeln auf unser Jubiläumswochende zum 175. Bestehen unserer Bruderschaft hin. Wir sehen uns am 25.,26. und 27. Mai „aufa Halle“!
Achja, wehe die weiße Hose „passt“ nicht mehr. Keine Ausrede, noch ist Zeit zwei neue zu kaufen!

St. Magnus Kurier Sonderausgabe zum Jubiläumsschützenfest 2018 ist erschienen!

Wie jedes Jahr erscheint ca. 2 Wochen vor dem Schützenfest unsere Schützenzeitung, die das Team mit Viel Liebe zum Detail erstellt hat.

In diesem Jahr gibt es anläßlich des Jubiläumsschützenfestes sogar eine Sonderausgabe, die ab sofort online zum Download bereitsteht!

St. Magnus Kurier, Sonderausgabe 2018Aus dem Inhalt: Grußworte, Antrittszeiten & Festfolge, Auf die nächsten 175 Jahre? (Gedanken zum Thema Glaube, Sitte, Heimat), Jungschützen, Das Kaisertum im Schützenwesen, Kaiserschießen 2018, Unsere Vorstände,  Chronik 1993 – 1999, Impressum

Um den St. Magnus Kurier als PDF zu lesen klicken Sie einfach auf das nebenstehende Bild.

Viel Spaß beim lesen.

Jubiläumsschützenfest der St. Magnus Schützenbruderschaft am 26. & 27. Mai 2018

Niedermarsberger Schützen freuen sich auf die Jubiläumssaison

Zwei ganz besondere Jahre liegen vor den Niedermarsberger „St. Magnus“-Schützen: Zunächst steht im Mai das Jubiläumsschützenfest anlässlich des 175jährigen Bestehen der Bruderschaft an und im Jahr 2019 sind die Niedermarsberger dann Ausrichter des 44. Stadtschützenfestes.


Seit einigen Monaten laufen die Planungen für das Jubiläumsschützenfest auf Hochtouren. Mehrere Ausschüsse sorgen für ein dem Anlass würdigen Programm mit dem Ziel, dem festlichen, traditionellen Rahmen der Bruderschaft genauso gerecht zu werden wir einer durchaus modernen Interpretation von „Glaube, Sitte, Heimat“.

Den Anfang machen am Freitag, den 25. Mai die Jungschützen mit dem Jungschützenfest, welche sich anlässlich des Jubiläums mehrere Highlights auch für auswärtige Gäste einfallen lassen.
Im Rahmen eines stimmungsvollen Festgottesdienstes am Samstag, den 26. Mai werden die beiden Fahnen der Bruderschaft geweiht – unter Mitwirkung des Weihbischofs ein sicher nicht alltägliches Ereignis. Nach einem sicher spannenden Kaiserschießen mit Kandidaten aus mehreren Generationen freuen sich die Veranstalter besonders auf ein außergewöhnliches musikalisches Schmankerl: So konnte für die große Jubiläumsparty am Samstag Abend die bundesweit bekannte Partyband „Hangover“ verpflichtet werden. Die Vollblut-Profimusiker sind seit Jahren mit einem legendären Ruf in den Festzelten der Republik versehen und werden mit ehrlicher Musik und einer aufwändigen Show für einen unvergesslichen Abend sorgen. Selbstverständlich sind mit dem Musikvereinen Marsberg (verantwortlich für den Zapfenstreich sowie für die Tanzmusik am Sonntag Abend) und Erlinghausen sowie dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr und dem Spielmannszug „Blau-Weiß“-Niedermarsberg auch die bewährten Protagonisten des regulären Schützenfestes mit dabei. Für die Höhepunkte am Sonntag sorgen sicherlich der große Festzug – mit zahlreichen Abordnungen aus der Region – sowie der festliche Zapfenstreich.

Das Besondere beim Jubiläumsfest ist, dass entgegen der Niedermarsberger Tradition kein Freibier ausgeschenkt wird. So haben auch Besucher, die beim regulären Schützenfest von den preisintensiveren Eintrittspreisen durch die Freibierregelung die Möglichkeit, einmal Schützenfestlust „auf der Halle“ zu schnuppern und auch gerne „die Kleinen“ mitzunehmen.

In den folgenden Wochen wird die Bruderschaft regelmäßig über den detaillierten Ablauf sowie über weitere interessante Aspekte informieren. Man darf gespannt sein!

Inselfest am 10. Mai in der Gerbergasse

Reif für die Insel? Vatertag zum Inselfest der Kompanie Bülberg

Wohlmöglich ist die Gerbergasse (gegenüber der ‚Bäckerei Runte‘) nicht ganz die ‚Insel der Seligen‘ – für ein paar sorgenlose, kurzweilige Stunden mit netten Leuten und unkomplizierten Gesprächen taugt das Inselfest der Kompanie Bülberg, zu dem hiermit herzlich eingeladen wird, allemal.

Die Schützenfest-Jubiläumssaison läutet am Donnerstag, 10. Mai um 11:00 Uhr der Spielmannszug „Blau-Weiß Marsberg“ ein. Auch in diesem Jahr werden sich die zahlreichen Vatertags-Wanderer und die jetzige und zukünftige Freunde der Kompanie Bülberg vom legendären „Entenrennen oder von der Hüpfburg für die Kleinen bestens unterhalten lassen.

Zünftige Speisen und Getränke fehlen selbstverständlich auch nicht. Die Kompanie Bülberg freut sich auf viele Gäste!

„Brückenfest“-Frühschoppen am 1. Mai an der „gelben“ Schule (Trift)

Brückenneubau an der Diemel ist kein Grund, auf den beliebten Frühschoppen zu verzichten

Auch in diesem Jahr findet am Dienstag, den 1. Mai der seit Jahren etablierte und beliebte Frühschoppen im Herzen von Marsberg statt. Dem noch andauernden Neubau der Diemelbrücke geschuldet, freuen wir uns auf eine neue, nicht minder geeignete Örtlichkeit. Die mittlerweile leerstehende ehemalige Grundschule (im Marsberger Volksmund „gelbe Schule genannt“) bietet nahezu ideale Rahmenbedingungen. Stehen doch sanitäre Anlagen genauso zur Verfügung wie der nur einen Steinwurf weit entfernte Minigolfplatz oder die gelungene Bürgerweise, die vor allem die Kinder zum kurzweiligen Spielen nutzen können. Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Bruderschaft trotz mäßigen Wetters ein erfolgreiches Zeichen für den Standort Innenstadt gesetzt hat, soll dieser Trend auf der anderen Seite der Brücke fortgesetzt werden. So können sich alle Besucher nicht nur auf Bewährtes freuen: Rasches‘ Würstchenbude, frisches Westheimer vom Fass, die bewährte Motorrad-Tour *, ein Platzkonzert vom „Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Niedermarsberg“ am frühen Nachmittag.

Los geht es um 11:00 Uhr. Die Veranstalter, die für ein faires Preis-Leistungsverhältnis bekannt sind, freuen sich auf einen kurzweiligen Tag im Herzen der Stadt.

* Beginn um 10:00 Uhr am Rathaus – Anmeldungen bitte an Elmar Matthäus,  Mobil: 0171 / 698 8741)

Marsberger Carnevalsnacht am 27. Januar im Josefskeller

Auf zur achten Runde – Büttenreden, Männerballett und jede Menge Lokalkolorit versprechen einen kurzweiligen Abend

Marsbergs Narren – allen voran die „Schützenbruderschaft St.Magnus Niedermarsberg“ – freuen sich auf die mittlerweile bereits achte Ausgabe der Marsberger Carnevalsnacht.  In diesem Jahr findet diese im ‚Josefskeller‘ der Schützenhalle am Samstag, 27. Januar statt. Das Programm beginnt um 20:00 Uhr, der Einlass ist bereits eine Stunde früher.

Auch in diesem Jahr wird Michael Larenz in kurzweiliger und unverwechselbarer Manier durch das mit Highlights gespickte Programm führen – das fast schon legendäre Männerballett gesellt sich zu pointierten Büttenreden und eindrucksvollen Gardetänzen. Ein besonderes Schmankerl werden Auftritte von ‚altvorderen‘ Marsberger Narren sein, die nach Jahren der Abwesenheit wieder „in der Bütt“ stehen werden – man darf gespannt sein.

Im Anschluss kann bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert werden. Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht!

Weiberfastnacht „auffer Halle“ am 8. Februar

Unter der bewährten Führung von „einfach-sorglos-feiern“ können alle Närrinnen und Narren einen unvergesslichen und ausgelassenen Karnevalstag in Marsberg verbringen.

Mittlerweile ist es zu einer guten Tradition geworden – in diesem Jahr bereits zum fünften Mal – zu Weiberfastnacht“ auffe Halle“ in den Josefskeller zu gehen.

Den Anfang macht ab 09:30 Uhr in zünftiges Frühstück (mit Voranmeldung), bei dem Zeitlers Hotel die kulinarische Verantwortung trägt. Ab 13 Uhr können dann auch alle Närrinnen und Narren aus der Stadt an der Diemel feucht-fröhlich in die heiße Phase der diesjährigen Session starten. Den Höhepunkt bildet sicher ab 20:00 Uhr die große Karnevalsparty zu moderaten Eintrittspreisen (€ 5 pro Person). Bei toller Musik bleibt auch bei der hochwertigen Longdringbar kein Auge trocken. Für die richtige Grundlage sorgt bereits ab 17:00 Uhr Rasche’s Imbisswagen.