Schützenbruderschaft St. Magnus                      Niedermarsberg 1843 e.V.
Schützenbruderschaft
St. Magnus Niedermarsberg 1843 e.V.

Jungschützen

Unserer Bruderschaft ist es überaus wichtig, sich auch für die Belange und Interessen der Jugendlichen unserer Gemeinde einzusetzen.

Das Projekt Jungschützen wurde am 14. Juni 2008 mit dem ersten Jungschützenkönigsschießen von einigen Jugendlichen der Schützenbruderschaft St. Magnus Niedermarsberg ins Leben gerufen. Es diente vor allem dem Zweck, die Jugend wieder mehr für die Schützenbruderschaft und das Schützenwesen zu begeistern. Erster Jungschützenkönig wurde nach 157 Schuss schließlich Tobias Kleffner (Kompanie Jittenberg).

Am 9. Januar 2009 kam es dann zur ersten Jungschützensprecherwahl. Gewählt wurden damals Florian Buchheister und Hubertus Zeppenfeld jun., welche den Grundstein für die heutigen Jungschützen legten, indem sie regelmäßige Fahrten und Stammtische organisierten. Als Hubertus Zeppenfeld jun. 2011 sein Amt niederlegte, um Offizier der Kompanie Bülberg zu werden, nahm Dennis Lachenit seinen Platz ein. Ein Jahr später übernahm Fabian Bender die Position von Florian Buchheister, der zum Offizier der Kompanie Weitemühle gewählt worden war.

2014 legte Dennis Lachenit sein Amt als Jungschützensprecher ab. Sein Nachfolger wurde Fabian Bender, der vorher als stellvertretender Jungschützensprecher fungierte. Neuer zweiter Mann wurde Constantin Dröge. Anfang dieses 2016 erfolgte ein erneuter Wachwechsel: Lukas Tacken wurde zum Jungschützensprecher und Niclas Behlen zu seinem Stellvertreter gewählt.

Unsere Jungschützen im Sommer 2015

Heute sind die Jungschützen nicht mehr aus der Schützenbruderschaft wegzudenken und begrüßen auch weiterhin neue Mitglieder. Sie unterstützen die Schützenbruderschaft St. Magnus immer wieder tatkräftig bei Veranstaltungen und freuen sich natürlich über ein positives Feedback seitens der Schützenbrüder. Es finden nach wie vor regelmäßig die beliebten Stammtische statt, bei denen in gemütlicher Runde neue Projekte und Fahrten geplant werden.  So organisierten die Jungschützen in den letzten Jahren immer wieder einige Großveranstaltungen, wie zum Beispiel die „Weltuntergangsparty“ im Dezember 2012 und die „Marsberg is coming Home“-Party im Dezember 2015 und 2016.

Auch das Jungschützenkönigsschießen wird jedes Jahr mit viel Eifer geplant und organisiert. Auf dem Weihnachtsmarkt sind die Jungschützen seit vielen Jahren mit einem Getränkestand vertreten und erfreuen sich immer wieder an vielen Gästen und positiver Resonanz. Durch Events wie diese und auch durch die regelmäßigen Hutsammlungen bei Stammtischen finanzieren sich die Jungschützen regelmäßig Fahrten. So fährt man beispielsweise seit mittlerweile vier Jahren regelmäßig nach Willingen auf Siggis Hütte, besucht Schützenfeste in der Umgebung, nimmt an Besichtigungen teil oder besucht die Schießkeller in Leitmar und Essentho.

Die „Jungschützenstammtische“ finden regelmäßig im Vereinslokal „Deutsches Haus“ statt – Neue Mitglieder sind stets willkommen!
Interessenten können sich bei unseren Jungschützensprechern Lukas Tacken und Niclas Behlen melden.

Auch Förderer der Jugendarbeit sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen gibt´s auch auf der Facebook Seite unserer Jungschützen.