Schützenbruderschaft St. Magnus                      Niedermarsberg 1843 e.V.
Schützenbruderschaft
St. Magnus Niedermarsberg 1843 e.V.

Gemeinde

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

Manche von Ihnen werden sich wundern, dass die Navigationsleiste der Internet-Seite unserer Schützenbruderschaft unter dem Stichwort „Bruderschaft“ auch auf die „Gemeinde“ verweist. Gemeint ist damit die Propsteigemeinde St. Magnus.

Es verbindet beide seit alter Zeit nicht nur der gemeinsame Schutzpatron St. Magnus von Trani, er war ein Märtyrerbischof in der frühen Zeit des Christentums, sondern auch ein großes Ziel:

  • den Glauben an unseren Dreifaltigen Gott als Lebensgrundlage zu bewahren,
  • Sitten und Gebräuche zu pflegen und ein sittlich gutes Leben anzustreben
  • und die Heimat lebens- und liebenswert zu erhalten.

All dies gelingt nicht von allein, sondern nur, wenn es als große Gemeinschaftsaufgabe der Mitglieder aller Generationen gesehen wird.

Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/
Das Schützenwesen in Niedermarsberg hat eine alte Tradition, wurde die Bruderschaft doch schon vor mehr als 500 Jahren gegründet und nach einer längeren Unterbrechung im Jahre 1843 wieder ins Leben gerufen. Wir dürfen mit Stolz in die Geschichte schauen, müssen aber auch die Gegenwart positiv gestalten und die Zukunft in den Blick nehmen. Dies ist bleibende Herausforderung und Aufgabe.

Sehr dankbar bin ich den Schützenbrüdern, wenn sie vom christlichen Glauben Zeugnis geben. So sind Mitgestaltung und Teilnahme am Hochamt unseres Schützenfestes eine Selbstverständlichkeit, ja Ehre, bildet es doch den geistlichen Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten. Auch die schützende Begleitung des Allerheiligsten während der Prozessionen an Fronleichnam und am Festtag des hl. Magnus ist mehr als eine äußere Pflicht.

Das Amt des Präses der Magnusschützen übe ich sehr gern aus, danke dem Vorstand für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche, dass auch in Zukunft viele Mitglieder unserer Bruderschaft beitreten, zum Wohle Marsbergs wirken und unsere Stadt somit in eine gute Zukunft gehen kann.

Gottes Segen möge uns begleiten!

Ihr
Präses Meinolf Kemper, Propst

Innenraum der Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/
Kirchenraum der Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/