Schützenbruderschaft St. Magnus                      Niedermarsberg 1843 e.V.
Schützenbruderschaft
St. Magnus Niedermarsberg 1843 e.V.

Gemeinde

Schon der gemeinsame Name „St. Magnus“ macht die enge Verbindung zwischen der Schützenbruderschaft und der Propsteigemeinde in Niedermarsberg deutlich.In der Satzung der Schützenbruderschaft St. Magnus wird unter § 2 b die enge Verbindung mit der Kirche festgehalten, wenn dort zu lesen ist: „Zweck und Ziel der Bruderschaft ist, die christliche Lebensauffassung als Grundlage des Vereinsleben zu verankern und zu festigen sowie die traditionelle Bindung an die Kirche zu pflegen„.

Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/

Und in der Präambel ihrer Satzung schreibt die Schützenbruderschaft: „Die Schützenbruderschaft St. Magnus setzt die Tradition der vor über 500 Jahren gegründeten Bruderschaft in Niedermarsberg fort“ – Das heißt aber, sie versteht sich als katholischer Verein, so dass ganz selbstverständlich in der Satzung unter § 8 d (Vorstand der Schützenbruderschaft) zu lesen ist: „Geborene Mitglieder des Gesamtvorstandes sind der jeweilige Propst der Propsteigemeinde St. Magnus, Niedermarsberg, als geistlicher Präses und der amtierende Schützenkönig sowie der Vizekönig„.

Auch wenn die Bruderschaft als katholischer Verein geführt wird, heißt das nicht, dass nicht jeder in ihr herzlich willkommen ist und mit seinem Eintritt ein vollwertiger Schützenbruder ist. Diese enge Verbindung mit der katholischen Kirche wird auch von der Bruderschaft gelebt. So ist es selbstverständlich, dass bei großen Anlässen und Feierlichkeiten in der Propsteigemeinde – z.B. Fronleichnamprozession, Magnusprozession oder Jubiläen – eine Abordnung des Offiziercorps und der Schützen anwesend ist. Ebenso ist es für den Präses der Bruderschaft – für den Propst der Propsteigemeinde selbstverständlich an den Feierlichkeiten der Bruderschaft, z.B. am Schützenfest und an den Vorstandssitzungen teilzunehmen. Diese gegenseitige Anteilnahme ist für beide Seiten sehr befruchtend, denn damit fühlen sich die Propstgemeinde und die Schützenbruderschaft füreinander verantwortlich – und das zeigt sich darin, dass man sich bei vielen Gelegenheiten gegenseitig hilft.

Zum Schluss sei betont, dass die Propsteigemeinde St. Magnus stolz ist auf ihre Schützenbruderschaft St. Magnus und der Bruderschaft für ihren Einsatz in Kirche und Gesellschaft Gottes Segen wünscht.

Mit Schützengruß, Ihr Präses Norbert Schröer, Propst

Innenraum der Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/
Kirchenraum der Propsteikirche
Quelle: http://www.katholische-kirche-marsberg.de/